Sie befinden sich hier:  Startseite >  Weinviertler Produktwelt > 

Marillenzeit im KOST.baren Weinviertel

Marillen_pixabay

Wusstest du, dass das Weinviertel Österreichs größtes Marillenanbaugebiet ist?

Unsere sonnenverwöhnte Region bietet nicht nur perfekte Bedingungen für den Anbau exzellenter Weine, auch die Marille fühlt sich hier wohl. So sehr, dass ein Drittel der gesamten österreichischen Marillen-Anbaufläche auf das Weinviertel entfällt. Mit 325 Hektar Marillenbäumen ist das Weinviertel Österreichs größtes Marillenanbaugebiet.

 

Im Weinviertel wachsen über 400 verschiedene Marillensorten. Durch die verschiedenen Sorten gibt es im Weinviertel von Juni bis Oktober frische Marillen.

 

Trotz der Süße ihres Geschmacks, ist der Zuckergehalt der Marille gering. Das macht sie zu einer „Superfood“. Die orange Frucht sorgt in Süßspeisen, eingekocht als Marmelade, verarbeitet zum Blechkuchen oder in traditionellen Marillenknödeln für besondere Geschmackserlebnisse. Aber auch in Getränken, als Salat oder zum Huhn schmeckt die Marille hervorragend.

 

Schau nach, wo du Marillen in deiner Nähe findest. Lass dich von schmackhaften Rezeptideen inspirieren und schau dir das Video von der Marille zum Marillenvideo an!